Aphten

 Was sind Aphten ?

Neben Mundsoor bedeuten auch Aphten für den Betroffenen zum Teil erhebliche Schmerzen. Aphten sind relativ kleine Wunden und treten meist an der Schleimhaut der Wange auf, können aber auch an Zahnfleisch, Gaumen oder Zunge auftreten.

Warum treten Aphten auf ?

Es ist zu beobachten, dass einige Menschen vermehrt unter Aphten zu leiden haben. Der genaue Grund, warum Aphten auftreten ist jedoch unbekannt. Allerdings weiß man, dass es häufig nach der Einnahme bestimmter Medikamente zu einer Bildung von Aphten kommt. Unter anderem sind dies häufig Medikamente, welche gegen Krebsleiden eingesetzt werden.

Die wichtigsten Gründe, welche die Bildung von Aphten bzw. Mundsoor begünstigen können:

- Der Verzehr von bestimmten Nahrungsmitteln wie trockenen Früchten, Nüssen, Mandeln, Schokolade, Gewürzen, sowie einigen Konservierungsstoffen (E200, E210…) 

- schlechte Mundhygiene und Verletzungen der Mundschleimhaut

- Krankheiten wie Herpes, Fieber oder Darmerkrankungen

- Stresssituationen, Pubertät, Schwangerschaft, Diabetes, sowie Alkohol oder Tabakmissbrauch

Was kann man gegen Aphten unternehmen ? 

Man kann Aphten mit spezieller Zahnpasta und / oder mit Hilfe eines speziellen Mundwassers bekämpfen. Des Weiteren können bestimmte Medikamente wie z.B. Gel, Mundspray oder Lutschtabletten helfen.

Wie kann ich Aphten in der Zukunft vorbeugen ? 

Wie bereits beschrieben, sollten Sie auf die Einnahme bestimmter Lebensmittel wie Käse, Nüsse, trockene Früchte etc. verzichten. Außerdem sollten Sie auf eine gute Mundhygiene achten und wenn möglich Lebensmittel zu sich nehmen, die reichlich Vitamin B und C beinhalten.

Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen ? 

Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn es zu einer häufigen Bildung der Aphten kommt und wenn die Aphten bluten. Außerdem, wenn es sich bei den Aphten um Riesenaphten (größer als 1 cm) handelt und / oder die Schmerzen unerträglich werden.